Legal Entity Identifier (LEI)

Legal Entity Identifier (LEI)

Verbesserte Verarbeitung von unternehmensspezifischen Corporate Actions - ohne manuelles Daten-Mapping. Der LEI-Datendienst von SIX Financial Information unterstützt Sie dabei.

Der Legal Entity Identifier (LEI) entstand in Folge des Zusammenbruchs von Lehman Brothers. Damit können Finanzinstitute die Unternehmen global eindeutig identifizieren  und so das plattformübergreifende Risiko erheblich verringern. Als Finanzinstitut stehen Sie heute vor der Herausforderung die Datenreferenzen zu integrieren und zu verlinken und gleichzeitig den Datenfluss zu straffen.

Unser LEI-Datendienst

SIX Financial Information führt das Mapping des LEI mit den institutionellen Daten und den dazugehörigen Daten der Instrumente durch und fungiert somit als Schnittstelle für die Integration des pre-LEI/LEI in die Wertschriften- und Unternehmensstammdaten. Ferner gewährleisten die Corporate-Actions-Daten von SIX, dass Ereignisse wie Fusionen und Übernahmen durchgeführt werden, so dass die Notwendigkeit des manuellen Daten-Mappings oder der manuellen Datenpflege entfällt.

Ihre Vorteile

Zeit- und Arbeitsersparnis bei nicht-produktiven Aufgaben wie manuelles Mapping und Updates.

Die Anzahl der fehlgeschlagen Abschlüsse (failed Trades), die durch unvollständige und falsche Gegenparteidaten verursacht werden, kann erheblich reduziert werden.

Verbesserte Verarbeitung von unternehmensspezifischen Corporate Actions, weil M&A-Ereignisse zum Beispiel auf alle dazugehörigen Instrumente angewandt werden.

Reduktion der Compliance-Kosten dank des einfachen Zugangs zu unseren umfassenden und verlässlichen Steuer- und Compliance-Daten.

Die Geschichte des Legal Entity Identifier (LEI)


Kontaktieren Sie uns:

Erfahren Sie, welche Lösungen SIX für Sie bereithält

Kontaktieren Sie uns:

Erfahren Sie, welche Lösungen SIX für Sie bereithält

Kontaktieren Sie uns:

Erfahren Sie, welche Lösungen SIX für Sie bereithält